Münzkabinett der Universität Uppsala

Sammlungsbestände

Die Sammlung des Münzkabinetts der Universität Uppsala deckt die gesamte Geldgeschichte der Welt von der Erfindung der Münze im 7. vorchristlichen Jahrhundert bis in die Gegenwart ab. Die Sammlungsbestände umfassen insgesamt fast 40.000 Objekte.

Selbstverständlich ist die Sammlung besonders reich an seltenen und aussergewöhnlich gut erhaltenen schwedischen Münzen und Medaillen. Durch ihre herausragende Stellung hat die einstmals königliche Universität Uppsala lange Zeit zahlreiche Münzen und Medaillen direkt aus der schwedischen Münzstätte erhalten.

Verschiedene der Münzen und Medaillen sind lediglich in dem Exemplar bekannt, das im Münzkabinett der Universität Uppsala erhalten ist. Darunter sind nicht zuletzt Stücke, die während des 17. und 18. Jahrhunderts in den schwedischen Besitzungen geprägt wurden. Darüber hinaus verfügt das Münzkabinett über eine herausragende Sammlung schwedischer Plattenmünzen.

Sammlungsdatenbank

In unserer kann man die einzelnen Objekte finden. Bislang sind jedoch weniger als 10 Prozent der Sammlung in der Datenbank erfasst. Obwohl jede Gelegenheit genutzt wird, um weitere Objekte hinzuzufügen, wird es noch einige Jahre dauern, bis die gesamten Bestände im Internet verfügbar sind. Nehmen Sie deshalb bitte Kontakt mit uns auf, wenn Sie an anderen Objekten interessiert sind als denjenigen, die bereits über die Datenbank zugänglich sind.

Numismatische Fachbibliothek

Das Münzkabinett verfügt zudem über eine umfangreiche numismatische Fachbibliothek.